Lern- und Arbeitsformen

Die Qualität der Ausbildung wird entscheidend geprägt von

  • den Lern-, Lehr – und Arbeitsprozessen
  • der Art und Vielfalt der Arbeitsmethoden und Lernwege
  • den Lernorten
  • den Lernmedien und Materialien
  • der Beziehung/Kommunikation zwischen Lernenden und Lehrenden
  • der Bedeutsamkeit der Inhalte und Arbeitsformen für Leben und Beruf

Auf der Grundlage der Niedersächsischen Rahmenrichtlinien hat die Vinzenz von Paul Schule als Schule in freier Trägerschaft vielfältige Möglichkeiten, Ausbildungsinhalte und Unterrichtsformen flexibel, aktuell und praxisorientiert zu gestalten. Wichtig ist uns dabei die individuelle Begleitung der Ausbildungsprozesse unserer Schülerinnen und Schüler.
Über die rechtlich vorgegebenen Inhalte hinaus bieten wir bei vorhandenem Interesse nach Rücksprache mit den jeweiligen Klassen z.B. an: Theaterprojekte, Erlernen von Grundlagen der Liedbegleitung mit Gitarren oder andere praxisrelvante Lernangebote.

Das Ausbildungsverständnis des Kollegiums der Vinzenz von Paul Schule lässt sich folgendermaßen darstellen: